Sie sind hier: Startseite // Seminare // 834-022-2018-tsg

Das Kirchengerichtsverfahren

Termin: 26.09.2018
Seminar im Auftrag von Verdi FB 3 Gesundheit, soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen

Seminar-Nr: 834-022-2018/TSG

Seminar im Auftrag von Verdi FB 3 Gesundheit, soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen Wenn sich Mitarbeitervertretung und Dienststellenleitung in...

Wenn sich Mitarbeitervertretung und Dienststellenleitung in mitarbeitervertretungsrechtlichen Fragen nicht einig sind, kann das Kirchengericht angerufen werden. Das ist ein Schritt, den man nicht leichtfertig geht, aber in bestimmten Fällen gehen muss, um die Rechte der Kolleginnen und Kollegen gut zu vertreten. Ziel des Seminars ist es, den Mitarbeitervertretungen Sicherheit beim Beschreiten des Rechtswegs zu geben.

Seminarinhalte in Stichworten:

· Bei welchen Streitigkeiten kann die MAV das Kirchengericht anrufen?
· Wie ist der Verfahrensweg?
· Welche Fristen sind zu beachten?
· Kann die MAV einen Beistand (z.B. Anwalt) hin­zuziehen und wer trägt die Kosten dafür?
· Was ist, wenn die MAV nicht Recht bekommt?
· Welche Informationsmöglichkeiten kann die MAV für ein Kirchengerichtsverfahren nutzen?


Das Seminar richtet sich an MitarbeitervertreterInnen, die mit den Grundlagen des Mitarbeitervertretungsgesetzes bereits vertraut sind.

Datum:
Uhrzeit:
26.09.2018
10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort Gewerkschaftshaus München
Schwanthalerstr. 64
80336 München
Treffpunkt DGB-Haus, Raum T.0.06
Kontakt Schwanthalerstraße 64
80336 München
landesstelle@bildungswerk-bayern.de
Tel. 089-55933660
Fax 089-55933661
Zielgruppe Mitarbeitervertretungen
Referent Robert Jung
Bezeichnung Bildungsmitarbeiter
Teilnahmegebühr 140.00 €
Gewerkschaftshaus München
Schwanthalerstr. 64
80336 München

Das Kirchengerichtsverfahren

landesstelle@bildungswerk-bayern.de

http://neww.de/seminare/834-022-2018-tsg 28ad65d78bda4beb9b24ae111287ebb8 seminar_376 834-022-2018/TSG 834-022-2018/TSG 140.00.xAH4F6yzDnuildPdLu29IRcZOKg

Kurs für 140.00 € buchen