Sie sind hier: Startseite // Münchenprogramm // Kurssuche // c247-18-2

Gesellschaft des Ichs: Karriere und Kritik des Subjekts

Termin: 24.10.2018

Seminar-Nr: C247-18/2

"Ich denke, also bin ich" - das sich selbst erkennende Subjekt, das René Descartes zum unerschütterlichen Fundament allen Wissens erklärt, macht in der Philosophie und...

"Ich denke, also bin ich" - das sich selbst erkennende Subjekt, das René Descartes zum unerschütterlichen Fundament allen Wissens erklärt, macht in der Philosophie und Wissenschaft der Neuzeit eine steile Karriere. Ergebnis ist eine starke Betonung des Individuums. So fassen etwa Thomas Hobbes oder Jean-Jacques Rousseau Gesellschaft als einen Zusammenschluss zuvor unabhängiger Individuen. Doch ist dies schlüssig? Ausgehend von der Argumentation Descartes' beleuchtet das Seminar ihren Niederschlag im neuzeitlichen Denken und skizziert Einwände in der Tradition Friedrich Nietzsches und Karl Marx'. Dabei fragt es nicht zuletzt nach den ökonomischen Bedingungen für die Karriere des Subjekts.

Datum:
Uhrzeit:
24.10.2018
19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Ort Gewerkschaftshaus München
Schwanthalerstr. 64
80336 München
Treffpunkt DGB-Haus, Raum T.0.04
Referent Fabian Schmidt
Bezeichnung Politischer Philosoph
Teilnahmegebühr 5.00 €

Gesellschaft des Ichs: Karriere und Kritik des Subjekts

anmeldung@bildungswerk-bayern.de

http://neww.de/muenchenprogramm/seminare/c247-18-2 616a67d3d05e4864b9ced00d9d16dd4c muenchenprogramm C247-18/2 C247-18/2 5.00.SCGO9DKykzpqfBk4UlaLadtClU4

Kurs für 5.00 € buchen